Wädenswil

Zwei stolze Schweizermeister im Karate-Verein

Am 19. November 2022 nahm Kyo Wädi Verein mit vier Wettkämpfern an der von der International Federation of Karate (IFK) organisierten Schweizer Meisterschaft teil. Seit den Herbstferien haben sich die vier nominierten Karatekas für die Schweizer Meisterschaft intensiv vorbereitet. 

Mit einer kleinen Fan-Gemeinschaft fuhren sie dann früh am Morgen Richtung Chur los. Das Dojo war durch Senpai Viktor Retter, der als Schiedsrichter tätig war, den vier nominierten Karatekas Ashika Vijithan, Damiano Moni, Hordii Dmytryk und Nicolas Muehl sowie von den Senpais Mark Retter, Gábor Pásztor und Mónika Varga vertreten, welche die Karatekas als Coaches begleiteten und betreuten. 

Punkt 10 Uhr ging die Eröffnungsfeier mit der Aufstellung aller Wettkämpfer und Schiedsrichter los. Nach der Begrüssung wurde das Turnier mit den Mädchenwettkämpfen eröffnet. Dank Ashikas Konzentration und Einsatz hatten wir bald die erste Goldmedaille – beziehungsweise die erste Schweizermeisterin! Nach und nach starteten auch die Jungs. Unsere Karatekas waren zwar in der gleichen Kämpfergruppe, diese war aber noch in Gewichtskategorien eingeteilt. Zwei unserer Wettkämpfer, Damiano und Nico, wurden in der mittleren Kategorie eingeteilt. Somit ergab sich automatisch die Konstellation, dass sie gegeneinander kämpfen mussten. Die Kämpfer waren fokussiert und engagiert. Am Ende Stand Damiano auf der dritten Stufe des Podests. Nico hat mit seinen Punkten den vierten Platz erreicht.

Aufgrund eines Verwaltungsfehlers musste Hordii im Schwergewicht statt im Mittelgewicht antreten, gewann aber trotzdem alle vier seiner Kämpfe und belegte den 1. Platz. Stolz und müde fuhr man wieder nach Hause – mit zwei Schweizermeistern und einer Bronzemedaille! e

Teilen mit:

0 Kommentare zu “Zwei stolze Schweizermeister im Karate-Verein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.