Aktuell Allgemein Wädenswil

Das Lok-Wappen hängt jetzt in der Au

Es war der wohl grösste Erfolg für Paul Meier, den langjährigen und nun abgetretenen Präsidenten des Quartiervereins Au: Die Schmückung der S-Bahn-Lok Re 450 078 mit dem «Wappen» der Au, verbunden mit einer Loktaufe, die das grösste Fest gewesen sei, dass der QV Au bis anhin ausrichtete.

Das «Wappen», entstanden nach einer Stammtisch-Diskussion und von Meier entworfen, ist eine heraldisch nicht korrekte Kombination aus dem Zürcher Wappen und dem Logo des Quartiervereins. Nichtsdestotrotz fährt die Lok auch heute noch unter dem Namen «Au» im Schienennetz des Zürcher Verkehrsverbundes, auch wenn die Lok nun nach einer Revision ein geklebtes Wappen anstelle des originalen Schilderwappens erhielt.
Das Original ging an die Stadt Wädenswil, und die für den historischen Fundus verantwortliche Historische Gesellschaft überlässt Paul Meier nun das gute Stück für zehn Jahre als Dauerleihgabe. Kürzlich wurde das Wappen der Bevölkerung präsentiert; Verkehrsverein-Wädenswil-Präsident Paul Bossert übernahm die Enthüllung. (stb)

Bild: Unter Beobachtung von Paul Meier enthüllt der Präsident des Verkehrsverein Wädenswil, Paul Bossert.