Aktuell Lokalsport Wädenswil

FCW: Trainerwechsel bei der 1. Mannschaft

Das Fanionteam tut sich in der neuen Saison weiterhin schwer! Nach dem geglückten Start und der klaren Niederlage gegen den damaligen Leader setzte es auch gegen Siebnen aus der hinteren Tabellenregion eine Niederlage ab. Der Punktgewinn gegen das führende Team von Kilchberg/Rüschlikon nährte zwar die Hoffnung auf eine Steigerung, doch bereits im folgenden Spiel gegen den Spitzenclub aus Wollerau holte die Mannschaft keine Punkte, obwohl der Gegner eine Halbzeit mit 10 Mann spielen musste. Da auch im Cup gegen ein starkes Herrliberg nichts zu holen war, entschied sich die sportliche Leitung des Vereins, sich von Trainer Rainer Bieli zu trennen. Interimistisch übernimmt Giovanni Gargiulo das Traineramt. Der Einstand mit einem Sieg gegen Red Star 3 und ein Remis gegen Freienbach 2 ist bis jetzt erfreulich ausgefallen. 

Weitere News

2. Mannschaft
Nach drei weiteren Niederlagen konnte man im letzten Spiel endlich den ersten Erfolg verbuchen und damit das Tabellenschlusslicht vorübergehend abgeben. Schon die nächsten beiden Partien gingen wieder klar verloren. Das Team hat durch den Abgang von etlichen Leistungsträgern an die 1. Mannschaft an Substanz verloren und es wird eine besonders schwierige Aufgabe des Trainergespanns Gurt/Krauer sein, den Ligaerhalt zu schaffen.

Junioren A
Drei Siege und eine knappe  Niederlage in der letzten Berichtsperiode haben nicht nur das Selbstvertrauen der Mannschaft gestärkt, sondern auch zu einem erfreulichen Tabellenbild beigetragen. Mit Rang 4 der Rangliste bleibt das Team in Tuchfühlung mit der Tabellenspitze.

Frauen 1
Sehr erfreulich präsentiert sich das erste Frauenteam! Das Angstteam Zürich United aus den vorherigen Spielzeiten konnte nun zum ersten Mal besiegt werden und weil auch die nächsten drei Spiele gewonnen wurden, ziert das Team die Tabellenspitze mit drei Punkten Vorsprung. Diesen Platz zu verteidigen wird nun in den nächsten Partien das Ziel des ambitionierten Teams sein.

Frauen 2
Dieses Team tut sich nach dem Aufstieg in die höhere Spielklasse immer noch schwer. Nach zwei weiteren Niederlagen und einem Unentschieden steht die Mannschaft auf dem 8. Tabellenplatz. Es hat darum noch Potential nach oben!

Senioren 30+
Nach einer klaren Niederlage im Regional-Cup gegen die Nachbarn aus Horgen (diese Klatschen schmerzen immer am meisten!) traf man für die Revanche in der Meisterschaft auf das gleiche Team. Und diese Revanche war auch erfolgreich und der Gegner wurde zwar knapp, aber verdient bezwungen. Da aber die nächsten beiden Partien wieder verloren gingen, befindet sich die Mannschaft in der Tabelle nur einen Platz über dem ominösen Strich.

Senioren 40+
Zufriedenstellend, aber keineswegs überragend die Leistungen dieses Teams. 3 Siegen stehen 2 Niederlagen gegenüber, was einen soliden Mittelfeldplatz in der Tabelle ergibt. Erfreulich, dass die Mannschaft nach einem klaren Sieg im Regional-Cup weiterhin dabei ist. 

Senioren 50+
Das aus der letzten Saison erfolgsverwöhnte Team tut sich in dieser Spielzeit um einiges schwerer! Auf die klare Niederlage gegen Horgen (siehe Senioren 30+!) wurden die nächsten beiden Partien gewonnen und auch im Regional-Cup ist die Mannschaft immer noch dabei.

Für die Resultate der weiteren Junioren- und Juniorinnenteams verweisen wir auf unsere Homepage www.fcwaedenswil.ch.

Generalversammlung
An der  GV, die wie jedes Jahr im Restaurant Neubüel stattfand, konnte Präsident Martin Lampert 125 Mitglieder begrüssen. Die Jahresrechnung und das Budget wurden einstimmig gutgeheissen und der Leiterin Finanzen, Irene Bachmann, verdankt. Aus dem Vorstand wurden das langjährige Mitglied und Leiter der Frauenabteilung, Christian Geiger, und der Veranstaltungschef Manuel Keller, der nach nur einem Jahr aus familiären Gründen zurücktrat, verabschiedet. Neu wird Tom Schertenleib die Frauenabteilung führen und das neu gewählte Mitglied Martin Bislin übernimmt die Seniorenabteilung. Die Stelle des Veranstaltungschefs bleibt leider wiederum vakant. Präsident Martin Lampert, Irene Bachmann (Finanzen), Monika Mühlemann (Sekretariat), Peter Kleb (Junioren), Nick Schertenleib (Spiko) und Hanspeter Högger (PR/Sponsoring) wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Als Team des Jahres wurde das 2. Frauenteam für den Aufstieg in die 3. Liga geehrt. (hh)