Allgemein

Schäferhundeclub feierte 100-Jahr-Jubiläum

Am Samstag, 13. Juli 2019 feierte die SC-OG Zürichsee ihr 100-jähriges Bestehen in ihrem Clubhaus in der Beichlen. 

Die Ortsgruppe hat über 100 Mitglieder und es gibt auch keine keine andere SC-Ortsgruppe, die gleich über drei Übungsplätze verfügt, darunter den Übungsplatz Beichlen. Dort fand auch die Jubiläumsfeier statt. Über 100 Personen haben sich angemeldet, und so füllte sich langsam aber sicher der Platz mit den geladenen Gästen. Für gute Stimmung sorgte die Musik «Eini und Zwee». Um 11.00 Uhr eröffnete OG-Ehrenpräsident Urs Marty die Feier mit ein paar kurzen Worten und überreichte dann dem Präsidenten Andreas Schärer das Mikrofon. Dieser begrüsste die Anwesenden und hielt eine kurze Ansprache. Danach übernahm der Präsident des Schweizerischen Schäferhund-Club (SC), Felix Hollenstein, das Wort. Er gratulierte der SC OG und dankte für die jahrelange Treue «zu unserem Deutschen Schäferhund» und überreichte dem OG-Präsidenten das mitgebrachte Geschenk vom Zentralvorstand. Es folgte ein für den Club grosses Ereignis: die Fahnenweihe. Nach 100 Jahren wurde es Zeit, dass die SC-OG endlich eine Fahne besitzt. Diese wurde von Hedi Zürcher gespendet. «Qiuma von der Wolfsgrube» hatte die grosse Ehre, die in einer Rolle verpackte Fahne zu Andreas Schärer zu bringen, was sie hervorragend und mit Freude machte. Mit Musik und viel Applaus wurde die Fahne am Mast befestigt und gehisst. Nun weht sie im Wind für die kommenden 100 Jahre. (wa/e)