Allgemein Wädenswil

1.-August-Feier im Zeichen der Fusion

Auch dieses Jahr fand die 1.-August-Bundesfeier des Verkehrsvereins Wädenswil (VVW) wieder auf dem Seeplatz statt. Das erste Mal wurde heuer die Veranstaltung aber durch die Gemeindefusion mit Hütten und Schönenberg auf den Mittag vorverlegt, damit Hütten und Schönenberg ihre Feste vor Ort am Abend noch zusätzlich geniessen konnten. Dies störte wohl niemanden sehr, denn es erschienen zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, um bei mildem Wetter die Feierlichkeiten zu geniessen.

Gemäss langjähriger Tradition wurden zum Start des Programms drei Salutschüsse aus der Kanone der Barbara-Zunft abgefeuert. Anschliessend spendierte der VVW allen Anwesenden einen Apéro, der durch einen bekömmlichen Weisswein von Brändli Obst- und Weinbau in der Au unterstützt wurde. Danach galten die Bar und die verschiedenen Essensstände als offiziell eröffnet und das grosse Festzelt füllte sich im Nu. Die ganze Infrastruktur gewährte übrigens die Sivex GmbH mit dem Seefestival, welches am Vorabend bereits mit ihrem Programm startete.

Nach einer Begrüssung durch Paul Bossert, Präsident des VVW, unterhielt die Blaskapelle Zimmerberg das Publikum mit passend volkstümlicher Musik. Als Höhepunkt des Anlasses hielt Gemeinderatspräsident André Zürrer eine Ansprache, in der er betonte, wie glücklich und stolz er sei, in der Schweiz zu wohnen. Zum Dank für seine Ansprache überreichte ihm Bossert ein Präsent, bestehend aus Wädenswiler Köstlichkeiten. Abgeschlossen wurde die Feier durch das gemeinsame Singen der Nationalhymne, welches manch ein Herz erwärmte. Die Strophen dazu werden alljährlich auf die Rückseite des Programms gedruckt, so dass alle tatkräftig mitsingen können. Im Anschluss folgte ein gemütlicher Festausklang mit Festwirtschaftsbetrieb, welcher am Abend wieder ins Seefestival überging. (lim)