Wädenswil

Repair-Café war wiederum gut besucht

Ein weiteres Mal fand am letzten Oktoberwochenende in den Werkstätten der Freizeitanlage Untermosen das beliebte Wädenswiler Repair Café statt. Organisiert von der Dienststelle Soziokultur und wesentlich unterstützt vom Förderverein Freizeitanlage (FZA) war auch dieser Anlass wieder ein voller Erfolg. Repariert und instand gestellt wurde so ziemlich alles, was vorher nicht mehr niet- oder nagelfest gewesen war. Die über zwanzig freiwilligen Reparateure und Reparateurinnen brachten zusammen mit einem dreiköpfigen Team von «Wädi rollt» drei Viertel der gegen 150 Gegenstände fachgerecht wieder in Schuss und leisteten so einen wesentlichen Beitrag zur angestrebten Nachhaltigkeit. Gefordert war von den Freiwilligen nebst handwerklichem Geschick oft auch Erfindergeist. Konnte das abgebrochene Ohr des Porzellanhasen noch mit Sekundenkleber angeleimt werden, so bedurfte es in der Holzwerkstatt bei anderen Mängeln etwas mehr Einfallsreichtum und fachliches Können. Wie immer sehr gefragt war vor allem der Bereich Elektro/Elektronik. Etliches konnte dort wieder tauglich gemacht, ein Rest der fachgerechten Entsorgung zugeführt werden. Beliebt war wie immer auch das Textilatelier, das während der ganzen Zeit gut ausgelastet war. Vor und in der Metallwerkstatt wurden Velos repariert und Gestelle geschweisst, wurde gebohrt, justiert, genietet und geschraubt, was das Zeug hielt – und natürlich auch später noch halten sollte.

Bereits in Planung ist das nächste Repair Café: Es findet am Samstag, 11. März 2023, in der dafür bestens prädestinierten Freizeitanlage Untermosen statt. e

Teilen mit:

0 Kommentare zu “Repair-Café war wiederum gut besucht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.