Lokalsport Vereine Wädenswil

Erfolgreiches Feldschiessen 2022 in Wädenswil

Exakt 312 Schützen fanden in diesem Jahr den Weg in den Schiessstand Beichlen, um das Feldschiessen in der 300-m-Disziplin zu absolvieren. 

Der Schützenverein Wädenswil setzt damit seine Tradition fort als der Verein mit den meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Feldschiessen im Kanton Zürich. Auch der Pistolen-Schiessverein durfte mit über 132 Schützen ein erfolgreiches Feldschiessen verbuchen.

Dass das weltgrösste Schützenfest auch in Wädenswil unfallfrei und ohne Vorkommnisse durchgeführt werden konnte, ist hauptsächlich den zahlreichen Helfern und Betreuern zu verdanken.

Das Programm, welches 6 Einzelschüsse in 6 Minuten, zwei Mal 3 Schüsse in je einer Minute und 6 Schüsse in einer Minute beinhaltet und auf die Scheibe B4 geschossen wird, absolvierten 61 Damen. Auch immer wieder gerne wird das Programm von U21-Jährigen absolviert; in diesem Jahr waren es 39 Schützen. 

Zu den besten Schützen 300 m: Ernst Spiess, Jörg Cagienard und Michael Suter schossen 70 von möglichen 72 Punkten. Alle diese Schützen dürfen sich als Gewinner der Stapfermedaille ausrufen lassen. Auch Hanspeter Steinemann darf diesen Titel in Anspruch nehmen. Er erzielte 68 Punkte, wie auch Mario Storz. Den besten U-17-Teilnehmer findet man bereits auf Rang 7. Benjamin Vollenweider schoss 67 Punkte. Bravo! Auch 67 Punkte erreichten Sandra Berchem, Markus Vollmer, Claude Baumann, Reto Pfister und Michael Haab. Das begehrte Kranzabzeichen erhielten 34,29 % aller Teilnehmer.

Wie auch in den letzten Jahren wurde der Team-Wettkampf durchgeführt. Über 30 Gruppen nahmen an diesem Wettkampf teil. Aber wer hier gewonnen hat, wissen noch nicht mal die Veranstalter ganz genau – die Auswertung läuft noch. 

Am selben Wochenende wurde das Feldschiessen auch auf den Kurzdistanzen geschossen. Auf dem Stand Wädenswil wurden gesamthaft 132 Teilnehmer gezählt. Alle Nicht-Schützen wurden durch die Betreuer des PSV durch das Programm geführt.

Bei der 25-m-Distanz stachen folgende Schützen heraus (Maximum 180 Punkte): Anton Hauser 177 Punkte, Jean-Marc Locher erzielte 176 Punkte und Claudio Chiffi erreichte 174 Punkte. Die beste Dame findet man bereits auf Rang 6 der Pistolen-Rangliste: Desiré Rota erreichte 171 Punkte. 

Der SV Wädenswil und der PSV Wädenswil danken allen Helfern und vor allem den Teilnehmern. 2023 findet das Feldschiessen vom 2. bis 4. Juni 2023 statt. e

Alle Ranglisten sind unter www.svwaedenswil.ch oder www.ps-wadin.ch ersichtlich.

Teilen mit:

0 Kommentare zu “Erfolgreiches Feldschiessen 2022 in Wädenswil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.