Aktuell Allgemein Wädenswil

A3 Wädenswil: Verletzte nach Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Rettungsfahrzeug und einem Personenwagen sind am Donnerstagmorgen, 23.12.2021, auf der A3 bei Wädenswil mehrere Personen verletzt worden.

Kurz vor 10 Uhr fuhr ein Rettungsfahrzeug, besetzt mit drei Personen, auf der A3 Richtung Chur. Vor der Ausfahrt Wädenswil kollidierte das Fahrzeug der 34-jährigen Lenkerin aus derzeit nicht bekannt Gründen mehrmals beidseitig mit den Leitplanken. Auf der Höhe Ausfahrt Wädenswil geriet der Patiententransport rechts ab der Fahrbahn, prallte gegen eine Verkehrseinrichtung, überfuhr eine Grasfläche und prallte in der Autobahneinfahrt gegen einen Personenwagen. Dieser wurde rechtsseitig das Wiesenbord hinaufgeleitet, worauf sich das Auto überschlug. Der 41-jährige Autolenker wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus dem stark beschädigten Personenwagen gerettet werden. Mit mittelschweren Verletzungen wurde der Mann mit einem Rettungshelikopter in ein Spital geflogen. Die drei Insassen des Sanitätsfahrzeuges erlitten ebenfalls Verletzungen und wurden mit Rettungsfahrzeugen in umliegende Spitäler gefahren.

Der Verkehr in Richtung Chur konnte einstreifig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Die A3 musste für den Start und die Landung des Rettungshelikopters jeweils kurzzeitig komplett gesperrt werden. Kurz vor 13.30 Uhr konnte die Autobahn Richtung Chur wieder geöffnet werden.

Im Einsatz standen neben der Kantonspolizei Zürich, die Stützpunktfeuerwehr Horgen und die Feuerwehr Rifferswil, mehrere Rettungsfahrzeuge sowie ein Notarzt der Spitäler Horgen und Lachen, ein Helikopter der Rega, das kantonale Tiefbauamt mit dem Unterhaltsdienst und die Stadtpolizei Wädenswil. (Kapo)

Teilen mit:

0 Kommentare zu “A3 Wädenswil: Verletzte nach Verkehrsunfall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.