Aktuell Richterswil

Abenteuerreiches Trainingslager

Der Seeclub Richterswil lässt die Ruder ruhen und steigt dafür aufs Bike – Auf nach Valbella!

Nach kompliziertem Verlad und einer angenehmen Reise kam das Team pünktlich zum Mittagessen in der Jugendherberge in Valbella an. Nach kurzer Einrichtung stand am Nachmittag ein Fussmarsch auf dem Programm, bei dem die Umgebung erkundet wurde. Nach dem Abendbrot konnte jeder Athlet einer individuellen Tätigkeit nachgehen. Der Ping-Pong-Tisch war seit der Ankunft, oft in Begleitung mit den Musikboxen, ständig besetzt. Am Dienstag war es dann soweit: die erste grosse Bike-Tour!

Die Aufteilung in zwei Gruppen erfolgte aufgrund der Fahrfähigkeiten der einzelnen Athleten. Während die eine Gruppe eine anspruchsvolle Bergtour wählte und sich sogar durch Schnee kämpfen musste, verfolgte das zweite Team eine weniger anspruchsvolle Route, welche aber nicht minder spannend war. Beide Gruppen wurden für ihre Bemühungen mit einer fantastischen Aussicht über das ganze Tal belohnt. Am Abend desselben Tages wurde ein Tischtennisturnier für das gesamte Team organisiert. 

Am nächsten Tag, nach Ausdauertraining, folgte Entspannung: Ein Nachmittag im Hallenbad, um den Muskelkater der vorherigen Tage loszuwerden. Am Donnerstag begann der Tag mit einem Krafttraining und einer Bike Tour am Nachmittag. Am Freitag fand dann das sportliche Highlight des Trainingslagers statt: die «Königsetappe» auf dem Mountain-Bike. Dabei teilten wir uns wiederum in zwei Gruppen auf, den Fahrfähigkeiten entsprechend. Während die eine Gruppe, bestehend aus Joris Fankhauser, Michael Sutz und Damian Heuss, eine Tour von Lenzerheide bis nach Arosa als ihr Ziel definierte, wagte die andere Gruppe den Anstieg auf den Berg direkt neben unserer Jugendherberge. 

Beide Teams kehrten nach einer anspruchsvollen Tour erschöpft und stolz auf das Erreichte zurück. Die Trainer belohnten die Athleten für ihre erbrachten Leistungen mit einem gemeinsamen Abschlussessen in einer Pizzeria. (e)

Teilen mit:

0 Kommentare zu “Abenteuerreiches Trainingslager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.