Aktuell Richterswil

Richterswil hat eine neue Schulpräsidentin gewählt

Am Sonntag, 23. August, fand die Ersatzwahl für das Schulpräsidium statt. Neue Amtsinhaberin ist die Richterswilerin Mirielle Mira Crivelli-Amstutz.

Text und Bild: Reni Bircher

Bereits vor der Mittagszeit waren die Stimmen ausgezählt worden und Gemeindepräsident Marcel Tanner durfte Mira Crivelli telefonisch zur gewonnenen Wahl gratulieren. Mit 1636 Stimmen gegenüber dem zweiten Kandidaten, Frank-René Ruepp, mit 1022 Stimmen, war das Ergebnis eindeutig. Die Überraschung der zweifachen Mutter und aktiven Lehrerin über die rasche Auszählung war gross, nicht minder gross die Freude über den Sieg. «Ich bin sehr glücklich und ich fühle mich unterstützt und getragen», bestätigt Crivelli.

Nun hat sie noch eine Woche Rechtsfrist, in welcher sie den definitiven Entscheid zum Amtsantritt fällen kann. Ein Rückzug scheint für die tatkräftige Frau allerdings keine Option zu sein. Der Startschuss für die neue Schulpräsidentin fällt so auf den 31. August 2020. Dann stehen auch schon die ersten Sitzungen auf dem Programm.

Unterstützung durch die Reihen

Mira Crivelli ist bereits seit sechs Jahren in der Schulpflege tätig und hat dadurch viel Erfahrung. Die Präsidialseite kenne sie allerdings nur aus der Zeit, als der scheidende Amtsinhaber, Markus Oertle, krankgeschrieben war: «Da habe ich etwas mehr in diese Strukturen Einblick bekommen.» Sie habe sich jedoch mit Oertle ausgiebig über die Aufgaben und Anforderungen eines Schulpräsidenten unterhalten. Dieser zeigt sich zufrieden mit seiner Nachfolgerin: «Ich durfte sechs Jahre mit ihr zusammenarbeiten und ich bin überzeugt, dass sie ihre Aufgabe meistern wird.» Dabei werde ihr die pädagogische Ausbildung helfen. «Ich wünsche ihr alles Gute», sagt der 60-jährige.

«Bevor ich mich zur Wahl aufstellen liess, habe ich mit meinen Teamkollegen aus der Schulpflege darüber gesprochen», führt Crivelli aus. Der totale Rückhalt, den sie dabei erfuhr, bestärkte sie darin, sich für die Ersatzwahl aufzustellen. «Das war mir sehr wichtig, dass meine Kollegen hinter mir stehen, und eine grosse Erleichterung», gibt sie aufgeregt zu.

In der Gemeinde Richterswil besetzt die Schulpräsidentin oder der Schulpräsident automatisch den neunten Sitz im Gemeinderat. «Das war allerdings nicht meine Hauptmotivation», erklärt sie, glaubt aber durch den vorangegangenen Kontakt mit dem Gemeinderat gut informiert zu sein, was ihre Aufgaben dort sein werden. Weiter erklärt Crivelli: «Gerade jetzt, wo grosse Aufgaben vor uns liegen, ist es wichtig, dass wir vorankommen und die anliegenden Themen in den Griff bekommen und bewältigen.» Dabei spricht sie auf den unschönen Zwischenfall in Samstagern an, wo im letzten Schuljahr elf Lehrpersonen gekündigt hatten.

Die 43-Jährige zeigt sich zuversichtlich und begeistert von ihrem neuen Amt: «Ich glaube daran, dass ich als Schulpräsidentin das eine oder andere für unsere Schulgemeinde und die Kinder bewirken kann.» Nach den Gratulationen durch den Gemeinderat stand eine kleine Feier mit der Familie an, die sich zusammen mit Mira Crivelli über den Wahlsieg freut.