Aktuell Wädenswil

Frischer Wind auch in der FDP Wädenswil

Die lokale FDP freut sich über ihr neues Vorstandsmitglied. Es war schon immer schwierig, für freiwillige Engagements Anhänger zu finden. Das gilt für Sport, Kultur und Sozialbereiche ebenso wie für politische Parteien. Und erst recht gilt dies natürlich in Zeiten von Corona. 

Umso mehr ist die FDP Wädenswil stolz darauf, dass sie in den letzten Wochen einige junge Neumitglieder finden konnte und ganz besonders auch, dass sich einer davon direkt interessiert zeigte, im Vorstand der Ortspartei mitzuwirken. Das kam gerade rechtzeitig, sind doch im Vorstand auch Abgänge zu ersetzen. 

Mit Yannick Minder ist ein junger, engagierter Liberaler dazugestossen, dessen Interessen und Profil der Partei von Anbeginn weg neue Anregungen und neuen Schwung verleihen werden. 

Yannick Minder hat bis vor kurzem im In- und Ausland International Business studiert und daneben während fünf Jahren berufliche Erfahrung im Kundengeschäft einer international tätigen Bank gesammelt. Seit vier Jahren ist er Mitglied der Jungfreisinnigen und leitet dort unter anderem die Finanz- und Wirtschaftskommission des Kantons Zürich. In der Ortspartei wird er für Koordination, Vorbereitung und Durchführung der Wahlen zuständig sein. Seine Ausbildung und seine schon in jungen Jahren gemachte politische Erfahrung werden es ihm erlauben, diese Aufgabe mit Erfolg zu bewältigen.

Die Funktionen «Mitgliederbetreuung» und «Events/Programmkommission» sind gegenwärtig vakant. Die Parteileitung ist sehr interessiert daran, auch diese Lücken rasch zu schliessen und engagierten Personen Gelegenheit zu bieten, sich auf diese Weise aktiv in unsere Gemeinde einzubringen. (e)

Bild: Der Präsident der FDP, Franz Blankl (r.), und seine Vorstandsmitglieder heissen ihren neuen Kollegen, Yannick Minder, herzlich willkommen und freuen sich auf eine erfolgreiche und spannende Zusammenarbeit.