Allgemein Richterswil

Jahresrechnung 2019

Die Finanzkommission unterbreitete dem Gemeinderat die Jahresrechnung 2019 zur Abnahme. Bei Gesamtaufwendungen von CHF 97 342 016.74 und Gesamterträgen von CHF 97 758 070.99 resultiert aus der Erfolgsrechnung ein Ertragsüberschuss von CHF 416 054.25. Budgetiert wurde ein Aufwandüberschuss von CHF 1 015 000.00. Das bessere Ergebnis entstand hauptsächlich deswegen, weil der Finanzausgleich nicht abgegrenzt wurde. 

Die Nettoinvestitionen ins Ver­waltungsvermögen betragen CHF 10 595 230.24. Das Budget rechnete mit CHF 20 030 000.00. Gesamthaft wurden CHF 3 574 209.05 ins Finanzvermögen investiert. Am meisten schlug dabei der Kauf des Grundstücks Walder 1 (3,26 Mio.) zu Buche.

Die Bilanzsumme beträgt per Ende 2019 CHF 109 978 503.84. Das Eigenkapital liegt per Abschluss bei CHF 56 005 564.49.Für die interne Verzinsung wurde der im Budget 2019 budgetierte Zinssatz von 0,5% verwendet. Der Zinssatz von 0,5% entspricht dem Ausgleichszins für die Steuern.

Der Gemeinderat genehmigte die Jahresrechnung 2019 zuhanden der Gemeindeversammlung. Das Geschäft wird an der Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2020 als erstes Traktandum behandelt. Die Gemeindeversammlung vom Juni wurde aufgrund der Corona-Krise abgesagt.

Gemeinderat Richterswil