Veranstaltungen Wädenswil

GEWA21 – Die Vorbereitungen für die Gewerbeausstellung haben begonnen

Nach sieben Jahren Pause findet in Wädenswil vom
2. bis 5. September 2021 wieder eine Gewerbeausstellung statt. Die Vorbereitungen laufen bereits, im Juni findet eine Informationsveranstaltung für die Gewerbler statt. Das Ziel des OK ist klar: Die GEWA21 soll ein unvergessliches Fest werden. 

Knapp 120 Aussteller, über 30 000 Besucherinnen und Besucher und ein riesiges Volksfest – das war die Gewerbeausstellung 2014. Seither sind fünfeinhalb Jahre vergangen. Und die Vorbereitungen für die nächste Gewerbeausstellung des Handwerker- und Gewerbevereins laufen bereits. 

Die GEWA21 findet vom 2. bis 5. September 2021 auf dem Edmatt-Areal im Zentrum von Wädenswil statt. Und das Ziel ist klar: Sie soll mindestens genauso erfolgreich werden wie die Ausgabe 2014. 

Um dies zu erreichen, hat das OK seine Arbeit längst aufgenommen – wiederum unter der Leitung von Tuwag-Geschäftsführer Heiner Treichler. Unter den zwölf Mitgliedern des Organisationskomitees sind aber auch einige neue Gesichter vertreten. Sie alle engagieren sich unentgeltlich und mit viel Herzblut dafür, dass die Bevölkerung im September 2021 unvergessliche Tage erlebt. 

Wieder eine Gastro-Meile

«Wir möchten das Gute beibehalten und mit neuen Ideen mischen. Das gibt einen attraktiven Mix – nicht nur für die Ausstellerinnen und Aussteller, sondern auch für das GEWA-Publikum», sagt Heiner Treichler. Bereits fest steht, dass es anstelle eines grossen Festzeltes wieder eine Gastro-Meile geben wird. Ausserdem haben die Bildungsinstitutionen zugesichert, der Bevölkerung wieder einen spannenden Einblick in die Welt von Bildung und Forschung zu geben. 

Gewerbe soll sich attraktiv präsentieren

Alle anderen Mitglieder des Handwerker- und Gewerbevereins Wädenswil (HGV) sind eingeladen, sich Gedanken zu machen, wie sie sich an der GEWA21 attraktiv präsentieren könnten. Insgesamt steht eine Ausstellungsfläche von rund 3000 Quadratmetern zur Verfügung. 

Auch an der GEWA21 dürfen die nichtgastronomischen Firmen nichts verkaufen, es ist eine reine Leistungsshow: «Wir möchten, dass die Ausstellerinnen und Aussteller dem Publikum etwas bieten und nicht in erster Linie auf das Verkaufen aus sind», begründet Heiner Treichler. 

Ohne Sponsoren gehts nicht

Im Moment läuft die Sponsorensuche. Einer von fünf Hauptsponsoren wurde mit der Clientis Sparcassa 1816 bereits gefunden. Nun ist die Sponsoring-Verantwortliche Monika Mühlemann auf der Suche nach weiteren Geld- und Dienstleistungs- oder Sachsponsoren. «Ohne ihre Unterstützung ist die Durchführung eines solchen Anlasses nicht möglich», sagt sie. Zum Glück sei es in der Vergangenheit nie ein Problem gewesen, Sponsoren zu finden. «Die Wädenswiler Gewerbetreibenden helfen gerne mit, eine solch tolle Ausstellung zu finanzieren. Es ist für sie die ideale Gelegenheit, sich im besten Licht zu zeigen.»

Ebenfalls schon in Arbeit ist die GEWA21-Website www.gewa21.ch sowie die Social-Media–Kanäle. Dieses Mal soll vermehrt über diese Online-Kanäle informiert werden. «Dies ermöglicht uns eine sehr aktuelle und offene Kommunikation. Ausserdem haben auf diesem Weg sowohl die Ausstellenden als auch das Publikum die Möglichkeit, schnell und unkompliziert mit uns in Kontakt zu treten», sagt die Kommunikationsverantwortliche Anja Kutter.