Allgemein Veranstaltungen Wädenswil

Samichlausfründe Wädi im neuen Heim

Ende Februar brannte das Chlaushüsli bei der Reithalle Geren nieder (der Wädenswiler Anzeiger berichtete). Nun zieht der Samichlaus mit den Schmutzlis und dem Eselein in ein neues Heim.

Die «Samichlausfründe Wädi» standen nach einer Februarnacht unter Schock: Der Schopf des Kavallerievereins, den sie während Jahren liebevoll zum Chlaushüsli umdekoriert hatten, war in Flammen aufgegangen und schliesslich nur noch Schutt und Asche. Personen kamen keine zu Schaden und glücklicherweise weilten auch der Samichlaus, seine Schmutzlis und das Eseli gerade in den wohlverdienten Ferien.

Für die Chlausgruppe, die seit vergangenem Jahr die schöne Tradition von den Jungwacht-Oldies weiterführt, war sofort klar: Es soll ein Ersatz gefunden werden. Sogleich begannen die Organisatoren mit der Suche nach einem neuen Zuhause für den Samichlaus, wo ihn Kinder und ihre Familien besuchen können. Sie wurden am Rande des Rötibodenholz fündig. Dort befindet sich ein Cevi-Häuschen, dass sie temporär in das traute Heim vom Samichlaus verwandeln dürfen. Die Samichlausfründe sind froh, dass rechtzeitig auf die Adventszeit eine gute Lösung gefunden worden ist.

Besuche im Chlaushüsli sind nach Voranmeldung am 7. und 8. Dezember 2019 möglich. Der Samichlaus und seine Schmutzlis machen am 6., 7. und 8. Dezember auch gerne Besuche bei den Kindern und ihren Familien zuhause. 

Infos und Anmeldung unter www.samichlausfruende-waedi.ch