Allgemein Wädenswil

Hanf-Indoor-Anlage ausgehoben

Die Kantonspolizei Zürich hat am Dienstagnachmittag, 6. August 2019, in Wädenswil eine Hanf-Indoor-Anlage ausgehoben und Betäubungsmittel sichergestellt. Zwei Personen wurden verhaftet. Fahnder beobachteten gegen 16.30 Uhr zwei Männer, die Schnittabfälle von Marihuana in Abfallsäcken in ein Auto luden. Bei den anschliessenden Hausdurchsuchungen an den Wohnorten der beiden Männer kamen rund 300 abgeerntete Pflanzen, zirka 12 Kilogramm Marihuana sowie eine kleinere Menge Kokain, Amphetamine, Ecstasy, LSD und halluzinogene Pilze sowie mehrere tausend Franken zum Vorschein. Der 49-jährige Betreiber sowie sein 50-jähriger Schweizer Landsmann werden wegen Anbau und Handel von Betäubungsmitteln zur Anzeige gebracht. Im Anschluss an das polizeiliche Verfahren werden sie der zuständigen Staatsanwaltschaft zugeführt. (kapo)