Aktuell Lokalsport Wädenswil

Das neue Projekt des Vereins Eisbahn Wädi

Der Eisbahnverein hat bereits an seiner GV darüber informiert, dass eine Projektgruppe unter der Leitung des neuen Präsidenten Christian Kobel verschiedene Varianten einer zukünftigen Eisbahn evaluiert (siehe Wädenswiler Anzeiger, Juni-Ausgabe). Experten, Interessengruppen und Sponsoren wurden konsultiert, mit dem Ziel den Eisbahnbetrieb auf die Saison 2019/2020 wieder aufnehmen zu können. Der Vorstand des Vereins Eisbahn Wädi kann nun eine realisierbare und attraktive Variante präsentieren.

Der Betrieb eines Restaurants war für den Verein eine Herausforderung: Einerseits ist es nicht immer gelungen, die erforderliche Qualität sicherzustellen, andererseits hat sich die Iisbaragge auch in ökonomischer Hinsicht für den Verein nicht gelohnt. Darum will sich der Eisbahnverein auf den Betrieb der Eisbahn fokussieren und eine Partnerschaft mit einem professionellen Restaurationsbetrieb eingehen. Naheliegend auf dem Wädenswiler Seeplatz ist das Hotel Restaurant Engel. Der «Engel» konnte als Hauptsponsor für die Eisbahn gewonnen werden. Auf der einen Seite würde der «Engel» den Eisbahnverein mit einem namhaften Betriebsbeitrag unterstützen, auf der anderen Seite würde er seine bestehende Infrastruktur auf dem Seeplatz ausbauen, um einen Betrieb im Winter anbieten zu können.  

Die Analysen der Projektgruppe haben zudem ergeben, dass der Auf- und Abbau von insgesamt sieben Baucontainern für Iisbaragge, Kasse und Umziehkabinen mit hohem Aufwand verbunden ist. Der Transport über die Bahngeleise wird immer schwieriger und kostspieliger. Der Verein Eisbahn Wädi verzichtet darum auf die Container und hat mit dem Rondodrom eine attraktive Alternative gefunden. Das Rondodrom ist eine durchsichtige Halbkugel mit PET-Verglasung und mit einem Durchmesser von 10 Metern, welche eine freie Sicht auf die Eisbahn und den See erlaubt. Am Abend ist das beleuchtete Rondodrom ein Blickfang. Im Rondodrom befinden sich die Kasse, Schlittschuhvermietung und ein Kiosk, in dem Getränke, Sandwiches und Hotdog für den kleinen Hunger angeboten werden. Das Rondodrom ist einfacher zu transportieren als die Baucontainer und kann durch die Unterführung auf den Seeplatz gebracht werden. 

Dem Verein ist auch der Um­welt­schutz ein Anliegen: Die Energieeffizienz der Eisbahn soll mit verschiedenen Massnahmen Schritt für Schritt verbessert werden. Schliesslich werden eine neue Beleuchtung, ein neues Soundsystem und ein weihnachtlich geschmückter Tannenbaum die Besucher erfreuen. 

Der Eisbahnverein möchte den Wädenswilern die Eisbahn zurückgeben und sie zu einer Attraktion für das linke Seeufer werden lassen. Der Eisbahnverein erhofft sich die nötige Unterstützung der Stadt Wädenswil, um dieses Projekt realisieren zu können.  (e)