Richterswil

„Glarner Helleri“ bestand den TÜV

So wie Fahrzeuge müssen sich auch Chilbibahnen einer Kontrolle durch den TÜV (Technischer Überwachungs-Verein) unterziehen, damit sie in Betrieb bleiben dürfen. Am 23. Mai musste das hiesige Karussell, die 151-jährige «Glarner Helleri», dieser Untersuchung standhalten. Dabei wurden Motoren, Mechanik und Elektrik geprüft und beurteilt, ob die Bahn unfall- sowie kindersicher ist. Deshalb wurde das Karussell vorgängig von Freunden und Mitarbeitern der Vergnügungsbetriebe Weber auf dem Gelände am Horn komplett aufgebaut. 

Sorgfältig wurden die Teile aus dem Anhänger getragen und die Bahn zusammengebaut. Bei den teils schon seit dreissig Jahren treuen Helfern sitzt jeder Handgriff, sie kennen beinahe jede Schraube. Im nächsten Jahr steht dieselbe Prozedur der zweiten Rösslibahn des Chilbibetriebes bevor, dem Märlikarussell.

Die zu Anfangszeiten noch handbetriebene «Glarner Helleri» hat die Kontrolle denn auch einwandfrei überstanden und konnte noch am selben Abend trocken wieder abgebaut und versorgt werden. Die altehrwürdige Dame darf ihre Runden nun für weitere vier Jahre drehen, dann kommt wieder der TÜV vorbei. (rb)

Richterswiler Chilbi: 10.–12. August 2019