Vereine

Muttertagskonzert des Musikvereins Hütten

Zum Muttertag lud der Musikverein Hütten alle Mütter, ihre Familien und Musikinteressierte zu einem Konzert in die reformierte Kirche Hütten ein. Der Einladung wurde so zahlreich Folge geleistet, dass beinahe jeder Platz der Kirche besetzt war. 

Ein Grund für das grosse Interesse dürfte die Tatsache sein, dass der Verein seit Januar dieses Jahres unter der Leitung des in den Berggemeinden bestens bekannten Dirigenten Peter Galliker aus Hirzel musiziert. 

Der Musikverein Hütten eröffnete das Konzert mit der Ouvertüre «Where Eagles Soar». Nach der gefühlvollen Polka «Augenblicke» und dem Konzertwerk «The Second Waltz» nahm der Verein das Publikum mit dem Stück «The Glacier Express» auf eine Fahrt durch die Schweizer Bergwelt mit. 

Danach gab es einen besonderen musikalischen Leckerbissen: ein Medley einiger der bekanntesten Hits Bert Kaempferts. Was wohl nicht alle Zuhörinnen und Zuhörer wussten: Der weltbekannte Komponist wohnte jahrelang in Hütten und schrieb dort auch Welthits. Moderator Roger Bachmann kündigte das Medley an und erzählte in seiner humorvollen Art einige Anekdoten aus Kaempferts Zeit in Hütten, zum Beispiel, dass dieser gerne im Restaurant Schöntal bei Martha Pfister einen Cervelat ass und seinen 50. Geburtstag, zu dem er die ganze Hüttner Bevölkerung eingeladen hatte, im Restaurant Krone feierte. 

Nach der Pop-Ballade «Angels», dem Tango «Komm tanz mit mir» und der Harmonie-Fanfare «Reality» bildete der Konzertmarsch «Pegamo» des bekannten Hirzler Komponisten und Dirigenten Christoph Walter den offiziellen Abschluss des Konzerts. Walter hatte diesen Marsch vor ein paar Jahren zu Ehren von Dirigent Peter Galliker komponiert. 

Nachdem das Publikum eine Zugabe forderte, war es am Verein, seinen Dirigenten zu überraschen. Anstelle der vorgesehenen Zugabe spielten die Musikantinnen und Musikanten den Geburtstagsmarsch. Peter Galliker feierte nämlich just am Muttertag seinen 50. Geburtstag.

Die Vereinsmitglieder und besonders Peter Galliker durften nach dem Konzert viele Komplimente und Dankesworte für ein gelungenes Konzert entgegennehmen. Trotz der kühlen Temperaturen verweilten noch einige Gäste und stiessen bei einem Apéro vor der Kirche mit den Musikantinnen und Musikanten auf ein gelungenes Konzert und mit Peter Galliker auf seinen runden Geburtstag an. (e)