Allgemein Wädenswil

Wachablösung in der FDP Wädenswil

Die diesjährige Generalversammlung der FDP Wädenswil behandelte neben den ordentlichen Geschäften auch Verabschiedungen und Neuwahlen im Vorstand.

Felicitas Taddei, bisher Präsidentin, sowie die Vorstandsmitglieder Cornelia Dätwyler, Roman Schafflützel und Michael Weidmann haben auf die Generalversammlung ihren Rücktritt bekanntgegeben. Die Generalversammlung hat als neuen Präsidenten Franz Blankl, bisher Vizepräsident, gewählt. Zusammen mit den neu gewählten Vorstandsmitgliedern Brigitte Käser Hägin, Andreas Gysler, Antoine Schuler und Christoph Walker sowie den Bisherigen Thomas Koch, Beat Lüthi und Philip Brunner steht der lokalen FDP auch in Zukunft eine Führungscrew zur Verfügung, die für die komplexen Aufgaben bestens gerüstet und bereit ist. Ein wenig stolz ist die FDP, dass bereits zwei Mitglieder aus Schönenberg im Vorstand mitwirken werden.  

Franz Blankl freut sich über seine neue Aufgabe und natürlich auch über das Wahlresultat – er wurde einstimmig gewählt. Nicht nur seine einjährige Vorbereitungszeit als Vizepräsident der Partei, sondern auch seine langjährige Erfahrung als Präsident von grossen und sehr grossen Vereinen werden ihm in der neuen Funktion sehr zugute kommen. Die Ortspartei zeigt sich aktuell in einer guten Verfassung. Sie konnte im letzten Jahr – nicht nur aufgrund der Eingemeindung von Schönenberg und Hütten – an Mitgliedern zulegen. Die abtretende Präsidentin bedankte sich denn auch bei ihren Vorstandsmitgliedern und explizit bei allen, die sich für die FDP engagieren und so zu diesem Erfolg beigetragen haben. Dabei wurden natürlich auch einige massgeschneiderte Dankes- und Abschiedsgeschenke übergeben. 

Franz Blankl bedankte sich im Namen der Partei bei Felicitas Taddei und auch persönlich für ihr grosses Engagement und für ihre starke Identifikation mit dieser Aufgabe, die sie mit Schwung und Freude ausführte. 

In sachlicher Hinsicht beschloss die GV auf Antrag von Thomas Koch, den Jahresbeitrag für Jugendliche bis zum Alter von 25 Jahren auf CHF 25–50 festzulegen. Damit soll der Zugang zur Partei für Junge und Nachwuchskräfte weiter erleichtert werden. 

Die ordentlichen Traktanden wurden zügig abgearbeitet und dem Vorstand anschliessend Entlastung erteilt. Dessen Arbeit im vergangenen Jahr wurde mit heftigem Applaus verdankt. (e)

 

Im Bild: Franz Blankl, neuer Präsident; Felicitas Taddei, bisherige Präsidentin; Weitere neue Vorstandsmitglieder: Antoine Schuler, Brigitte Käser Hägin, Christoph Walker. (V.l.n.r.; es fehlt Andi Gysler).