Allgemein

164. Generalversammlung des HGV

Am 20. März trafen sich die Wädenswiler Handwerker und Gewerbetreibenden zur 164. ordentlichen Generalversammlung. Nebst Vertetern aus anderen Gemeinden wurde auch Werner Scherrer, Präsident des KMU- und Gewerbe-verbands Kanton Zürich, begrüsst. Während die meisten der statuarischen Punkte zu keinen Diskussionen Anlass gaben und es Präsident Thomas Kellersberger auch bestens verstand, humoristisch und speditiv durch die Versammlung zu führen, hielt er sich doch bei einigen Punkten etwas länger auf.

Kellersbergers Lieblingsthema ist der Submissionsleitfaden der Stadt Wädenswil und dessen Anwendung. Der HGV-Präsident sieht hier nach wie vor grosses Potenzial zu Gunsten der im HGV organisierten Gewerbetreibenden. Ausserdem kündigte er an, den Fragebogen, den die Wädenswiler Stadträte vor der Wahl im Jahr 2018 erhalten haben, nach deren Einhaltung betreffend Gewerbefreund-lichkeit zu überprüfen. Er werde sich auch nicht scheuen, allenfalls künftigen Kandidaten bei den nächsten Wahlen die Empfehlung des HGVs zu entziehen, rief er in den vollen Landisaal auf der Halbinsel Au. Schliesslich hat sich auch bereits das OK für die nächste, 2021 stattfindende, Gewerbeausstellung formiert. Heiner Treichler konnte vermelden, dass auch diese dank dem Entgegenkommen der Stadt wieder auf dem Eidmatt-Areal stattfinden wird. Die Mitgliederzahl verringerte sich etwas; 24 Eintritten standen 29 Austritte gegenüber – darunter waren auch einige Zwangsauschlüsse wegen fehlender Mitgliederbeitragszahlungen. (stb)