Aktuell Wädenswil

Veränderungen in der Brättlibadi

Die Brättlibadi ist weitherum bekannt, vor allem bei Badenden, welche eine kurze Erfrischung im Zürichsee suchen, aber auch bei solchen, die einen gemütlichen Schwatz an einem schönen Ort abhalten wollen. Nun stehen Veränderungen an – auch bauliche.

Die Abteilung Sicherheit und Gesundheit analysierte das bestehende Betriebskonzept und entwickelte dabei Ideen für eine sanfte Entwicklung des Nutzungskonzepts für die kommende Badesaison. Im Rahmen des bestehenden Betriebs wird probeweise für eine Badesaison die Frauenhälfte des Seebads mittwochs sowie an Wochenenden und Feiertagen für die Allgemeinheit geöffnet. Durch die Erweiterung des Platzangebots für die Allgemeinheit hat an Tagen mit traditionell höherem Besucheraufkommen eine grössere Anzahl an Personen die Möglichkeit, das Seebad in einer entspannten Atmosphäre zu nützen. Gleichzeitig haben Frauen weiterhin die Möglichkeit, dem geschlechtergetrennten Badbesuch zu frönen. Die Erfahrungen mit diesem Probebetrieb werden von der Dienststelle Bäder gesammelt und nach Saisonschluss ausgewertet. Im Anschluss wird dem Stadtrat Bericht über die festgestellten Beobachtungen abgeliefert.

Baulich steht das Seebad vor einer grösseren Renovation, welche dessen Substanz und Sicherheit für die nächsten Jahrzehnte sicherstellen soll. An den über 50-jährigen

Bodenplatten wurden Korrosionsschäden entdeckt, welche laut dem beauftragten Ingenieurbüro einen umgehenden Ersatz notwendig machen. Im Herbst, nach Abschluss der Badesaison, werden diese Bodenplatten deshalb ersetzt. Von der Abteilung Sicherheit und Gesundheit wurde ein projektierter Kredit für die Planung dieser Arbeiten freigegeben. (w/wa)