Wädenswil

GV der „Historischen“

Am 4. April traf sich die Historische Gesellschaft Wädenswil in der Kulturgarage zu ihrer 15. Generalversammlung. Während die üblichen statuarischen Geschäfte zu keinen Diskussionen Anlass gaben, konnte Präsidentin Mariska Beirne doch vermerken, dass die aktuelle, noch bis 21. April dauernde Ausstellung «Wädenswil Schönenberg Hütten – 900 Jahre gemeinsame Geschichte» ein Erfolg sei. Der Fundus historischer Objekte, die die «Historische» im Auftrag der Stadt Wädenswil betreut und verwaltet, bekam auch einigen Zuwachs. So konnten unter anderem einige Schellack-Platten, hergestellt von Elite Records – damals beheimatet im heutigen «Auere-Huus» – erworben werden, oder Teile des Ziffernblattes der reformierten Kirche, auf welchem bis 1984 die Zeiger ihre Runden drehten. Ebenso befindet sich jetzt ein metallenes Lokschild der im ZVV verkehrenden Lok Re 450 078-1 mit dem Logo des Quartiervereins Au im Fundus.

Schliesslich gab Mariska Beirne auch das Thema der nächsten Ausstellung bekannt – «Geknipst und gefilmt – Wädenswil auf Foto und Film» lautet das Thema.

Den zweiten Teil des Abends bestritt Michael van Orsouw. Der Autor beschäftigt sich in seinem im Herbst 2019 erscheinenden Buch «Blaues Blut» mit royalen Geschichten aus der Schweiz und gab einige Personen und Passagen daraus preis.