Life & Style

Haarfarben 2019 – jetzt kommen die warmen Töne

Haarfarben 2019 – jetzt kommen die warmen Töne

Paris – die Stadt der Liebe, aber auch die Stadt der Mode. Esther Brand und Karin Gavric vom Les-Artistes-Team verbrachten Anfang Dezember ein Wochenende in der französischen Hauptstadt. Genauer bei Intercoiffure mondial. Dort, wo sich die besten Hair-Stylisten der Welt regelmässig treffen, um sich weiterzubilden. Während der drei Intensivtage zum Thema Haarfarben wurde Eines ganz deutlich: 2019 sind warme Töne angesagt! Vorbei sind die Zeiten der kalten Farben wie Silber oder Aschblond. Jetzt kommen die warmen Karamell-, Kupfer- und Blondtöne. „Sogar Hellblond und Grau können soft wirken, wenn man es richtig macht“, erklärt Esther Brand. Wichtig sei, dass man als Coiffeuse oder Coiffeur auf jede Kundin und jeden Kunden eingehe. „Das steht bei uns an oberster Stelle und unterscheidet uns auch von vielen anderen Salons“, ergänzt Karin Gavric. „Bei Les Artistes tragen wir nicht einfach Farbe auf. Wir überlegen uns ganz genau, welche Töne zur Person passen, die vor uns auf dem Stuhl sitzt – zu ihrem Charakter, ihrer Hautfarbe, den Augen und nicht zuletzt zur Frisur.“ Das Ziel ist ein individueller und stimmiger Gesamteindruck. „Deshalb tragen wir in den meisten Fällen nicht nur eine, sondern zwei bis drei Farbnuancen auf. Wir wollen schliesslich keinen platten Einheitslook, sondern jede Kundin und jeden Kunden strahlen lassen.“

Das Team von Intercoiffure Les Artistes, Oberdorfstrasse 20, 8820 Wädenswil