Vereine Wädenswil

In der Kulturhalle  wurde wieder gejasst

Zum 14. Mal – nach zwei Jahren Unterbruch – wurde am 11.11. in der Kulturhalle Glärnisch das beliebte Preisjassen der Supporter des Fussballclubs abgehalten. 96 Jasserinnen und Jasser aus nah und fern und von Jung bis Alt folgten der Einladung. Da jassten etwa zwei Frauen aus dem grenznahen Waldshut ebenso um Punkte, wie der rüstige 97-jährige Senior. Manche reisten aus dem Muotathal an, andere aus dem Zürcher Ober- oder Unterland. Und auch ein Fasnächtler schaffte es an diesem Tag noch in die Halle, musste sich jedoch mit einer Rangierung im letzten Viertel begnügen. Gejasst wurden vier Runden à zwölf Spiele, unterbrochen durch ein stärkendes Nachtessen. Gewonnen hat schliesslich mit respektablem Abstand zum Zweitplatzierten die Wädenswilerin Erika Zgraggen, und so durfte sie sich als Erste vom reichhaltigen Gabentisch, der für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer einen Preis bereit hielt, bedienen. Auf den weiteren Plätzen folgten Bruno Zollinger und Marc Fritschi, beide ebenfalls Wädenswiler. stb

Rangliste

1. Zgraggen Erika, Wädenswil 4454 Pte.

2. Zollinger Bruno, Wädenswil 4223 Pte.

3. Fritschi Marc, Wädenswil 4164 Pte.

4. Weidmann Kurt, Horgen 4154 Pte.

5. Kubli Michael, Hütten 4083 Pte.

6. Mainetti Hans, Richterswil 4077 Pte.

7. Bär Rudolf, Wädenswil 4042 Pte.

8. Rogger Anna-Marie, Au 4035 Pte.

9. Hinder Peter, Richterswil 4012 Pte.

 10.  Lindauer Ferdy, Brunnen 3977 Pte.

Teilen mit:

0 Kommentare zu “In der Kulturhalle  wurde wieder gejasst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.