Schaufenster Wädenswil Wirtschaft

Gugelhopf-Manufaktur: Wenn aus einer Matura-Arbeit eine Firma wird

Wer samstags durch den Wädenswiler Wochenmarkt schlendert, hat den Stand von Joan Faul vielleicht schon entdeckt: Jeden zweiten Samstag verkauft sie dort selbstgebackene klassische Gugelhöpfe sowie auch spannende Neukreationen. Doch auch die Geschichte dahinter ist bemerkenswert.

Joan Faul ist 18-jährig und besucht die Kantonsschule Zürich-Nord in Oerlikon. Nun bot sich ihr die Möglichkeit, im Rahmen ihrer Maturitätsarbeit eine eigene Firma zu gründen. Da sie seit klein auf eine grosse Leidenschaft fürs Backen hat, entstand so die Gugelhopf-Manufaktur – die perfekte Verbindung. Als Firmeninhaberin steht Joan Faul nicht nur hinter ihrem Stand am Wochenmarkt, ihre Produkte sind auch über ihre Website zu bestellen.
«Frische und köstliche Gugelhöpfe sind perfekt für Anlässe jeglicher Art. Ich backe die kleinen Seelenschmeichler aus qualitativ hochwertigen Zutaten und lasse mich dabei von unseren Familien-Rezepte inspirieren», sagt die Jungunternehmerin.
Und sie zeigt auch Verantwortung: «Für die Herstellung meiner Produkte lege ich grossen Wert auf Nachhaltigkeit und beziehe meine Zutaten wann immer ich kann regional. Somit möchte ich die Landwirtschaftsbetriebe in Wädenswil unterstützen und unsere Umwelt schonen. Kann ich etwas nicht lokal beziehen, weiche ich auf biologische Zutaten aus.»
Und wie sehen Ihre Zukunftspläne aus? Im Dezember gibt Joan Faul ihre Arbeit ab. Wie’s dann mit ihrem Geschäft weitergeht, hängt davon ab, welchen Weg sie nach der Schule einschlägt. Eins ist aber sicher: ihre Begeisterung bleibt bestehen und so vielleicht auch die Gugelhopf-Manufaktur. stb

Teilen mit:

0 Kommentare zu “Gugelhopf-Manufaktur: Wenn aus einer Matura-Arbeit eine Firma wird

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.