Allgemein Vereine Wädenswil

Alle freuten sich über die Aazündete

Seit 19. November ist es wieder soweit: Selene, die Wädenswiler Weihnachtsbeleuchtung, leuchtet über dem Wädenswiler Zentrum und verwandelt es in einen funkelnden Sternenhimmel. Seit 2012 freuen sich die Wädenswilerinnen und Wädenswiler über die «Aazündete», die so den Startschuss in die Adventszeit gibt.

Text & Bilder: Stefan Baumgartner

Um 17.30 Uhr versammelte sich an diesem Freitagabend viel Volk auf der Gerbestrasse. Die organisierende IG Weihnachtsbeleuchtung stellte wiederum ein kleines Festzelt auf und verkaufte darin ihr beliebtes Raclette, aus dessen Verkaufserlös der Unterhalt der unzähligen Leuchtkristalle bezahlt wird. Und als dann die Harmonie Wädenswil zusammen mit der Jugendmusik den musikalischen Auftakt gab, wurde es auch richtig besinnlich. Kurz vor 18.00 Uhr ergriff Stadträtin Alexia Bischof – als Detaillistin mit eigenem Kindermodegeschäft Mitglied der ersten Stunde in der IG Weihnachtsbeleuchtung – das Mikrofon und begrüsste die Anwesenden. Schliesslich zählte sie zusammen mit dem kleinen Janis, den sie sich spontan aus dem Publikum geholt hatte, den Countdown zum Anzünden herunter. Und weil einmal nicht reichte, brauchte es zwei Anläufe, bis das Lichtermeer dann schliesslich erstrahlte. Vielleicht genoss aber auch die Lichtergöttin und Namensgeberin ganz einfach die Aufmerksamkeit, die ihr zuteil wurde!

Die Besucherinnen und Besucher dieses schönen Anlasses hatten danach verschiedene Möglichkeiten, wie sie den weiteren Verlauf des Abends gestalten konnten: Sie konnten weiter beim Raclettezelt auf der Gerbestrasse verweilen und vielleicht noch ein Gläschen Weisswein geniessen – oder aber sie konnten durchs Zentrum flanieren, den offenen Läden einen Besuch abstatten und auf der Piazza des Einkaufszentrums «di alt Fabrik» dem Konzert des Gospelchors Wädenswil lauschen und gleichzeitig den höchsten Wädenswiler Weihnachtsbaum bestaunen.
Nächstes Jahr wird die Wädenswiler Weihnachtsbeleuchtung bereits 10 Jahre alt. Sie löste die damals von der Vereinigung Wädenswiler Fachgeschäfte angeschaffte und mit stromfressenden Glühlampen bestückte Beleuchtung ab. Schön wäre, man könnte dieses Jubiläum wieder wie früher – unbekümmert und ohne Restriktionen – feiern. 

Teilen mit:

0 Kommentare zu “Alle freuten sich über die Aazündete

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.