Richterswil

«Tertianum» schreitet zielgerade auf die Fertigstellung zu

Am 6. November lud das Wohn- und Pflegezentrum Tertianum Etzelblick zum Tag der offenen Baustelle, bei der es auch ein Muster-Einzelzimmer sowie eine 2½-Zimmer-Wohnung zu besichtigen gab. Rund 200 Personen nahmen das Angebot begeistert wahr.

Text & Bilder: Reni Bircher

In regelmässigen Abständen wurden angemeldete Gruppen durch staubige, mit Kabeln verhängte Korridore geführt, von denen man nur erahnen konnte, wie es einmal im fertigen Zustand aussehen wird. Im ersten Stock von Gebäude A jedoch präsentierte sich hinter einer breiten Türe ein gemütliches Musterzimmer «Pflegeabteilung» in warmen Farben, mit Einbauschrank, grossem Fenster und grosszügigem, rollstuhlgängigem Badezimmer mit Dusche, WC und Lavabo. Das Zimmer darf ausser dem Bett selbstverständlich mit eigenen Möbeln und Bildern bestückt werden, die momentane Einrichtung dient lediglich dazu, einen Eindruck zu vermitteln, wie es aussehen könnte.

Tertianum-Baustelle

Im Haus B2, auf dem früheren Silberschmidt-Areal, durften die Besucherinnen und Besucher eine 2½-Zimmer-Wohnung anschauen. Sie wurde in pastellfarbenen Tönen gestaltet, verfügt über einen gedeckten Balkon, der von zwei Seiten her begehbar ist, eine grosszügige, moderne Küche, Platz für einen Esstisch und nahtlosem Übergang in den Wohnbereich. Das Badezimmer bietet den gleichen Komfort wie im Pflegezimmer, das Schlafzimmer ist grosszügig bemessen und reicht gut aus, um ein Doppelbett und einen Schrank oder mehrere Kleinmöbel hineinzustellen. Auch in den Wohnungen befindet sich im Gang ein grosser Einbauschrank mit Garderobe, nur dass dieser standardmässig mit einem Kombigerät zum Waschen und Trocknen ausgestattet ist.
Eitel Freude

Tertianum-Baustelle

Die Besichtigungstour endete in der Tiefgarage, wo festlich gedeckte Tische standen und der herrliche Duft nach Suppe und Raclette von Preisigs Buffet den Raum erfüllte. Jeder Gast wurde verköstigt und hatte die Gelegenheit, mit einem der vielen Tertianum-Verantwortlichen zu reden und Fragen zu stellen. Diese fielen sehr vielfältig aus, es wurden Pläne studiert und Broschüren durchgeblättert. Wiederholt sprachen die Gäste ihre Begeisterung aus über den Neubau, das Musterzimmer und die Wohnung. Bettina Müller, langjährige Mitarbeiterin im Etzelblick-Büro, berichtete, dass sich viele Richterswilerinnen und Richterswiler stolz darüber äusserten, dass hier ein solch schönes Wohn- und Pflegezentrum entsteht. Entsprechend gehen seit jenem Wochenende zahlreiche Anfragen für Zimmer und Wohnungen ein.
Am Folgesonntag der Baustellenbesichtigung waren die Angehörigen der jetzigen Pflegegäste des Tertianum Etzelblick geladen. Seitdem diese von der Gartenstrasse in den «Pavillon» am Haslenweg in Samstagern gezogen sind, sind viele Monate vergangen (März 2020). Gäste, Belegschaft und Geschäftsführung freuen sich jetzt schon darauf, in ihr neues Zuhause an alter Adresse im Dorf umzuziehen, wie Geschäftsführer Stefan Hartmann verriet. Das dürfte Ende Mai 2022 der Fall sein.
Ebenfalls am Sonntag wurden künftige Neumieter durch Baustelle, Pflegezimmer und Musterwohnung geführt. Darunter befanden sich auch Personen aus der Alterssiedlung Im Wisli, welche bei der Erstvergabe im neuen Tertianum Etzelblick ein Vorzugsrecht genossen.

Aufbau der Liegenschaften

In Haus A, welches am nächsten zur Gartenstrasse liegt, befinden sich die Pflegeabteilung mit 52 Einzel- und sechs Doppelzimmern, der Empfang, Büroräumlichkeiten sowie das öffentliche Bistro mit 60 geplanten Innenplätzen. Die Ausgestaltung des Terrassenbereichs ist noch in Planung. Die Demenzabteilung, über die das Wohn- und Pflegezentrum Tertianum Etzelblick und auch der «Pavillon» verfügen, wird ebenfalls im ersten Haus eingegliedert.
In den beiden anderen Häusern, welche als B1 und B2 bezeichnet werden, sind 27 Wohnungen
von 1½- bis 3½-Zimmern untergebracht, alle mit Balkon oder Gartensitzplatz sowie Kellerabteil im Untergeschoss. Momentan sind alle Wohnungen reserviert, davon aktuell ein Drittel von jetzigen Wisli-Bewohnern.
Sämtliche Gebäude sind barrierefrei gebaut, verfügen über eine hochwertige Schalldämmung und Komfortlüftung. Die Wohnungen sind an ein 24-Stunden-Notrufsystem angebunden, es gibt eine hausinterne Spitex und Mieterinnen und Mieter können zwischen unterschiedlichen Pflege- und Serviceangeboten wählen.
Künftig werden an der Gartenstrasse in allen Abteilungen etwa doppelt so viele Menschen arbeiten wie bisher. Wie gewohnt wird im Tertianum Etzelblick eine abwechslungsreiche Palette an Aktivitäten, Unterhaltung und Kultur angeboten, um die Sinne aktiv zu halten und den Alltag kurzweilig zu gestalten. Denn das Wohlbefinden der Gäste steht hier im Mittelpunkt.n

Ab Mai 2022 sind ­Besichtigungen nach Vereinbarung möglich, ­Muster-Zimmer und -wohnung ­bleiben vorläufig bestehen.
Anfragen und Broschüren gerne unter Tel. 044 787 47 11 und
etzelblick@tertianum.ch

Teilen mit:

0 Kommentare zu “«Tertianum» schreitet zielgerade auf die Fertigstellung zu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.