Aktuell Allgemein Wädenswil

«Smart City» – weiteres Umsetzungsprojekt gestartet

Smart City

Die Stadt Wädenswil ist auf dem Weg zur ´Smart Cityª und hat mit dem Pilotprojekt ´Smart City Lights Challengeª an einer Ausschreibung von ´EnergieSchweizª teilgenommen. Das Umsetzungsprojekt befindet sich aktuell in der Detailplanung.

Bereits Mitte 2019 war eine Arbeitsgruppe gebildet worden, um eine Entwicklungsstrategie für die Stadt Wädenswil als «Smart City» voranzutreiben. Das Vorhaben wurde im Januar 2020 an einer viel beachteten Info-Veranstaltung der Bevölkerung vorgestellt. Parallel dazu hat die Arbeitsgruppe unter dem Vorsitz von Stadtpräsident Philipp Kutter bei einer Ausschreibung des Bundes mitgemacht und dabei das Projekt «Smart City Lights Challenge» eingereicht. Dieses konkrete Umsetzungsprojekt, das sich mit «intelligenter Strassenbeleuchtung» befasst, soll nun mit Unterstützung von «EnergieSchweiz» und Partnern aus der Privatwirtschaft in diesem und im nächsten Jahr realisiert werden. 

Von den Daten zu Lösungen

Im Zentrum von Wädenswil steht bereits seit 2017 eine intelligente Strassenleuchte am Gerbeplatz beim Bahnhof. Das neue Projekt sieht nun vor, an verschiedenen öffentlichen Standorten auf dem Wädenswiler Stadtgebiet intelligente Strassenleuchten der neusten Generation zu in­stallieren. Neben der Beleuchtungsfunktion können mittels Sensoren gleichzeitig verschiedene Daten zum Beispiel über den ruhenden und fliessenden Verkehr, die Umwelt und den Füllstand von Unterflur-Containern erhoben und online visualisiert werden. 

Nach der Installation werden die mit­einan­der vernetzten Leuchten öffentlich getestet, mit dem Ziel, ihre Funktionen zu optimieren und zu erweitern. Nach dem Charakter eines «Hackathons» werden dazu ZHAW-Studierende und interessierte Bevölkerungskreise eingeladen, kreative Lösungen zu entwickeln, um so die Qualität der öffentlichen Infrastruktur sowie deren Nutzen für die Öffentlichkeit zu steigern. Das vom Bund unterstützte Projekt, bei dem aktuell die Detailplanung im Gange ist, soll zeigen, ob sich «Smart City»-Entwicklungen über das öffentliche, intelligent gesteuerte Licht für Städte etablieren lassen und wie gut diese Infrastrukturen miteinander kommunizieren. 

Alle sollen mitdenken

Bei allen «Smart City»-Projekten geht es darum, Ressourcen zu schonen und die Lebensqualität der Bevölkerung zu verbessern. Die Stadt Wädenswil setzt bei den aktuellen Prozessen und Projekten deshalb auf die Mitwirkung möglichst vieler interessierter Personen, sei es aus dem Privatbereich, dem Gewerbe, den Vereinen oder des Bildungswesens. 

Bereits anfangs Jahr waren verschiedene Workshops ausgeschrieben worden, die jedoch nun auf den Herbst verschoben werden mussten. In diesen Workshops sollen die verschiedenen Anspruchsgruppen die Möglichkeit erhalten, Ideen für die Gestaltung «ihrer» Stadt zu erarbeiten. (e/kl.)

 

 

Neue Daten für die «Smart City»-Workshops 

Dienstag, 29. September, 15.00–19.00 Uhr

Workshop für Gewerbe, Forschung, Bildung

Ref. Kirchgemeindehaus Rosenmatt

Anmeldeschluss: 31. August 2020 

Interessierte Personen aus der Forschung, dem Bildungswesen und dem Gewerbe sind eingeladen, neu am 29. September 2020 an einem Workshop über die smarte Stadt Wädenswil zu diskutieren, Ihre Ansprüche zu formulieren und Ideen einzubringen. 

 

 

Samstag, 24. Oktober, 9.00–13.00 Uhr

Workshop für Bevölkerung/Vereine

Ort: aktuell noch offen

Anmeldeschluss: 31. August 2020 

Lassen Sie sich diese Gelegenheit nicht nehmen, an der Weiterentwicklung der Stadt Wädenswil zur Smart City mitzuwirken. Am Workshop vom 24. Oktober 2020 sind die Bevölkerung und Vertreter von Vereinen zum Mitdenken eingeladen. 

In beiden Workshops sind noch Plätze frei.

Anmeldung bis 31. August 2020 unter

www.smartcity.waedenswil.ch