Aktuell Richterswil

Richterswil: Hohe Investitionen nagen am Budget

Der Hauptanteil der insgesamt 23,2 Millionen Franken vorgesehenen Nettoinvestitionen fliessen in die Infrastruktur. Der Gemeinderat will trotzdem am aktuellen Steuerfuss festhalten.

In der Budgetrechnung für das kommende Jahr rechnet die Gemeinde Richterswil mit Gesamtaufwendungen von über 103,1 Millionen Franken. Diese stehen Einnahmen von mehr als 102,5 Millionen Franken gegenüber, was für ein Minus von 605 000 Franken in der Kasse sorgt. Die grössten Summen fliessen in die Infrastruktur, wie etwa dem Bildungsbereich (13,2 Millionen) und den Werkbereich (8,8 Millionen). Auch wenn sich in den letzten Steuerjahren (seit 2016) Kapital äufnen liess, lassen sich lediglich 14% der Nettoinvestitionen selbstfinanzieren. Bei gleichbleibendem Steuerfuss von 101% (darüber wird am 4. Dezember 2019 in der Gemeindeversammlung abgestimmt) werden der Gemeindekasse im kommenden Jahr zusätzliche 700 000 Franken an ordentlichen Steuern für das Rechnungsjahr in die Kasse gespült. Trotzdem wird man auf dem Geldmarkt zusätzliche Gelder aufnehmen müssen, sollten die geplanten Investitionen alle getätigt werden können.

Kein Ausgleich möglich
Der Gemeinderat rechnet mit einem positiven Jahresabschluss 2019 und geht von einer guten Wirtschaftsentwicklung aus. Auch deshalb beantragt er einen gleichbleibenden Steuerfuss. In der Medienmitteilung heisst es: «Die Planung zeigt trotz erreichter finanzpolitischer Ziele eine angespannte Situation im Finanzhaushalt. Die geplanten Investitionen führen zu einer hohen Neuverschuldung. Die Erfolgsrechnung kann mit den gestiegenen Aufwendungen im Budget 2020 nicht mehr ausgeglichen werden».

Ziel des Gemeinderates sei es nicht, grosses Vermögen aufzustocken, aber auch keine grossen Verschuldungen einzugehen. Um die Selbstfinanzierung nicht noch geringer zu gestalten, werden künftige Ausgaben wohl einem Sparauftrag unterliegen und kritisch hinterfragt werden müssen. (rb)

Gemeindeversammlung:
4. Dezember, 20 Uhr, ref. Kirche Richterswil.
Detail-Infos zum Budget 2020 auf der Gemeindehomepage unter Aktuelles.