Aktuell Veranstaltungen Wädenswil

Der Madagaskarabend in der Kulturgarage

Verein Mahasao/ Paul Rota

In der vollbesetzten Kulturgarage konnte Paul Rota, Präsident des Vereines Mahasoa, pünktlich eine illustre Gästeschar begrüssen. Dagobert Fröbel, Referent und Mitglied des Vorstandes Mahasoa, wusste im Anschluss die interessierten Gäste mit ein paar statistischen Vergleichen Schweiz–Madagaskar, sofort in seinen Bann zu ziehen.

Verein Mahasao / Paul Rota

Ein paar kurze Einblicke mit Bildern in das faszinierende Land, mit seinen Bewohnern, Kultur und endemischer Natur, halfen mit, sich in das mysteriöse Inselland an der Ostküste Afrikas hineinzufühlen. Es folgten  längere Ausführungen seiner bis heute zweijährigen Zusammenarbeit bei Ades, welche seit bald 20 Jahren mit Erfolg in Madagaskar Sparöfen und Solarkochgeräte entwickelt, vor Ort herstellt und im ganzen Land in einem eigenen Verkaufsnetz vertreibt. Dabei kamen auch sehr stark die alltäglichen Sorgen eines «Vasa» (Weissen) zum Ausdruck, was jedermann im direkten Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung auch an die Grenzen der Emotionen führt. Hier in einem Land,  welches zu den ärmsten auf der Welt gehört und mit einem mittleren Einkommen von nur rund 35 CHF/Monat und Person – wenn überhaupt eine Anstellung vorhanden ist – kaum genug zum Leben bleibt. Trotzdem überrascht dann auch im Widerspruch die Aussage, dass rund 40% der Madagassen ein Handy besitzen … Mit seinen authentischen Aussagen verstand es Dagobert Fröbel, das Publikum voll in seinen Bann zu ziehen.

Im Anschluss an den immer spannenden Vortrag stellte Paul Rota das Waisenhaus des Vereines Mahasoa in Ambanja, im Norden Madagasakars, anhand einiger Bilder vor. Danach ging es zum angeregten «Schwatz» beim Aperitif mit leckeren madagassischen Speisen und Getränken. Voahangy Hartmann aus Horgen, gebürtige Madagassin und heute Lehrerin für Sprache und Wirtschaft, hatte diese mit ihren Helferinnen sehr schön angerichtet und vorbereitet. 

Gesprächsstoff gab es mehr als genug. Madagaskar ist und bleibt ein spannendes Thema. Verein Mahasao / Paul Rota

www.mahasoa.org