Wädenswil

Erneut zahlreiche Schützen am Feldschiessen

Am letzten Mai-Wochenende fand neben dem Wädi-Lauf auch das weltgrösste Schützenfest – das Feldschiessen – statt.

Über 300 Schützen absolvierten das 18-schüssige Programm auf 300 Meter und 240 Schützen in den Kurzdistanzen 25 oder 50 Meter.
Topmotivierte Helfer und Betreuer beider Vereine fanden sich am Freitag im Schiessstand Beichlen ein – ein langes Wochenende stand bevor.
Doch die hervorragenden Teilnehmerzahlen geben den Helfern immer wieder recht: «Wir machen alles richtig!»
Bereits zum 8. Mal in Folge verbuchte der  Schützenverein Wädenswil die höchste Teilnehmerzahl im Kanton Zürich.

Der «Beichlen-Spatz» wurde auch in diesem Jahr traditionell im Gamellen-Deckel serviert. Wer mehr mochte wurde nicht enttäuscht. «Vielen Dank an die Köche – ihr dürft bleiben!», meint Sandra Berchem, Präsidentin des Schützenvereins, augenzwinkernd. Doch was wäre ein Feldschiessen in Wädenswil ohne kompetente Betreuer. Wahrscheinlich würden weniger Schützen hinter das Sportgerät liegen. Es wirkt sich zwar nicht direkt in Top-Resultaten aus, das bestätigte auch die Rangliste. Unter den ersten 20 Schützen fiel gerade mal ein Name auf, nämlich jener, der kein Aktiv-Mitglied im SV Wädenswil ist. Stephan Jäger erreichte das hervorragende Resultat mit 68 von 72 Punkten und liess somit einige Mitglieder des Vereines hinter sich.
Auch bei den Pistolenschützen wurde fleissig betreut und vor allen Dingen hervorragende Resultate geschossen. 

Einige Resultate
300-m-Distanz: Su­ter Michael 71 Punkte, Zemp Toni und Gschwend André mit je 70, Schneeberger Peter, Hürlimann Peter und Kleiner Tina je 69 Punkte. Weiter zu erwähnen: Mit Michael Suter, Toni Zemp, Peter Schneeberger und auch mit Hans Ruedi Leinsmer (68) durfte der SV Wädenswil gleich 4 Stapfer-Medaillen-Träger erküren.

25-m-Distanz (inkl. Fremdvereine, welche in Wädenswil geschossen haben): Hauser Toni und Bachmann Werner je 177 Punkte, Gschwend André und Baumann Urs je 176, Locher Jean-Marc 174 Punkte

50-m-Distanz: Wiesen­danger Manuela 78 Punkte, Weber Werner 74, Nägeli Alex, Blattmann Ursula, Heller Bea je 72 Punkte.

Der Schützenverein Wädenswil führt auch jedes Jahr einen Gruppen- bzw. Teamwettkampf durch. Rund 40 Gruppen aus Familien, Vereinen, Firmen und Politik meldeten sich an. So meldete auch der Stadtrat Wädenswil eine Gruppe, bestehend aus Astrid Furrer, Alexia Bischof und Grübi Brupbacher.

Die organisierenden Vereine danken allen Schützen für die Teilnahme am Feldschiessen und hoffen, dass alle und noch mehr im nächsten Jahr wieder begrüsst werden dürfen. Merken Sie sich heute schon das Datum: 5. bis 7. Juni 2020! 

(e/wa)

Alle Ranglisten sind auf den Websites www.svwaedenswil.ch und www.psv-wadin.ch aufgeschaltet.