Lokalsport Wädenswil

Stadt erwartet Konzept für Eisbahnbetrieb

Stadt erwartet Konzept für Eisbahnbetrieb

Die Eisbahn fehlt, nicht nur der Jugend (siehe Bericht unten). In den sozialen Medien forderten Vereinzelte, dass die Stadt entweder die Eisbahn betreiben, oder aber den Verein Eisbahn Wädi grosszügig finanziell unterstützen müsse. Und auch die CVP-Gemeinderatsfraktion fragte in einer Interpellation an den Stadtrat nach, wie er die Zukunft der Eisbahn sieht. Ende Februar hat der Stadtrat darauf geantwortet. 

Die Antwort des Stadtrates ist ein Bekenntnis zur Eisbahn mit einem «aber». Aus Sicht des Stadtrats ist die Eisbahn nach wie vor ein sehr geschätztes Freizeitangebot im Winter, das Jung und Alt zu erfreuen vermag. «Allerdings könnte die kontinuierlich rückläufige Besucherzahl in den vergangenen Jahren auf ein abflauendes Interesse der Bevölkerung hindeuten», schreibt er in seiner Antwort. Bereits  bis jetzt leistete die Stadt Wädenswil einiges, damit die Eisbahn betrieben werden konnte: Seit 2003 gewährte die Stadt verschiedene rückzahlbare Darlehen in Höhe

von CHF 60 000 bis CHF 75 000, leistete 2009 und 2010 zwei Investitionsbeiträge in Höhe von CHF 50 000 bzw. CHF 100 000. 

Ausserdem unterstützte die Stadt den Verein mit Personal und Material, etwa zum Aufbau und  zur Bedienung der Bahnschranke. Die Platzgebühr für den Seeplatz wurde für die ganze Zeit erlassen.

Aufgrund der aktuellen Probleme des Vereins wurde die Rückzahlung der gewährten Darlehen gestundet und drei Stadträte unterstützen den Verein bei der Suche nach neuen Zukunftsmodellen. Ausserdem wurden dem Verein, befristet auf drei Jahre, jeweils CHF 20 000 bei Vorliegen eines überzeugenden Betriebskonzepts in Aussicht gestellt.

Damit der Stadtrat entscheiden kann, ob und wie eine zukünftige Unterstützung geleistet wird, ist ein solches Betriebskonzept erforderlich. Nebst der finanziellen Machbarkeit müsste sichergestellt sein, dass für den Auf- und Abbau ein Bauleiter sowie genügend Helfer zur Verfügung stehen, und einerseits der ganze Betrieb der Eisbahn, andererseits aber auch die Organisation des Vereins für mehrere Jahre gewährleistet sind. Unter diesen Voraussetzungen ist für den Stadtrat eine finanzielle

Unterstützung in Form von Darlehen oder einem Investitionsbeitrag weiterhin denkbar. Ausgehend von verschiedenen Situationsanalysen sollte ein solches Konzept Trägerschaft, Organisation, Betrieb, Businessplan sowie Ziele für die nächsten Jahre aufzeigen. Zudem sind für den Stadtrat auch andere Standorte eine regionale Lösung oder die Zusammenarbeit mit weiteren Partnern denkbar.

Der Verein Eisbahn Wädi hat in der Zwischenzeit die erforderlichen Dokumente zusammengestellt und dem Stadtrat vorgelegt. Der Verein berät Anfang April an einer Vorstandssitzung über das weitere Vorgehen. (stb)