Aktuell Wädenswil

Stimmungsvoller Lichterzauber an der Aazündete

Und wieder erstrahlt ein weihnachtlicher Lichterglanz all­abendlich über der Zugerstrasse: Am Freitag, 1. Dezember wurde um Punkt 18 Uhr die Weihnachtsbeleuchtung in Betrieb genommen und verzauberte das zahlreich erschienene Publikum.

Sie ist unterdessen eine Wädenswiler Tradition und fand am Freitag vor dem 1. Advent zum sechsten Mal statt: die Aazündete. Pünktlich um 17.30 Uhr spielten die Tambouren an der Ecke Zugerstrasse/Türgasse bei eisigen Temperaturen und heizten dem frierenden Publikum mächtig ein. Mit ihren tollen Showeinlagen begeistern sie die Zuhörer immer wieder aufs Neue und wirkten an diesem Tag zudem als grandiose Einstimmung auf den langen Abend der Geschäfte.

Ein Publikums-Countdown erschallte in der Rosenbergstrasse, worauf die wunderschöne Weihnachtsbeleuchtung pünktlich um 18 Uhr die nächtliche Zugerstrasse erhellte. Nächstes Jahr soll auch in der Rosenbergstrasse eine Lichterkette erstrahlen. Dazu benötigt die IG Weihnachtsbeleuchtung aber noch einige Geldspenden, denn diese Anschaffung kostet rund 40 000 Franken. Sie hatte dazu an diesem Abend bei ihrem Gemeinschaftsstand ein Spendenbarometer aufgestellt, in dem sich einige Nötli und viele Batzen sammelten.

Die zeitliche Vorverschiebung um eine halbe Stunde ermöglichte den Leuten mehr Zeit zum Flanieren. Bei der kalten Witterung und der eisigen Bise war man sehr froh um die windgeschützten Ladenzufluchten und wärmte sich darin gerne auf. Gegen 50 Geschäfte rund um die Zugerstrasse bis hinauf in die Oberdorfstrasse boten ihren Kunden unterhaltsame und tolle Angebote, wie zum Beispiel Degustationen, Apéros, kleine Überraschungsgeschenke, Glücksradwettbewerbe und Spezial-Rabatte. Es wurde gebummelt, flaniert, probiert und eingekauft. Natürlich kamen auch Mund und Magen nicht zu kurz; an einigen Ständen wurde Glühwein und Prosecco ausgeschenkt oder man konnte einen feinen Kafi Bailey’s geniessen. Racletteduft lag in der Luft, und wen die käsige Speise nicht gelüstete, der labte sich an Marroni und Kürbissuppe. Die Stimmung war demzufolge fröhlich und heiter, denn wie das Sprichwort so schön sagt: Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen.

Der Riesenchristbaum von Wädenswil

Beim Einkaufscenter «di alt Fabrik» wurde unterdessen der Riesenchristbaum auf der Piazza beleuchtet. Mit einer Höhe von fast sieben Metern und den vielen glänzenden Kugeln in Rot-, Silber- und Goldtönen bot er einen herrlich festlichen Anblick. Noch immer in das weihnächtliche Spektakel versunken erklang plötzlich eine melodiöse Frauenstimme nach der anderen an die Ohren der anwesenden Gäste. Durch Gesang berühren, das ist das Ziel der acht Damen aus der ganzen Schweiz, die das Ensemble touCHant bilden und die sich um 18.30 Uhr auf der Bühne der Piazza einfanden. Die Ladies sangen ein umfassendes Repertoire an weihnächtlichen A-Capella-Liedern und verzauberten die Zuhörerinnen und Zuhörer mit ihren wunderschönen Stimmen. Dafür gab es viel Applaus und strahlende Gesichter, und so wurde für jeden etwas geboten an diesem schönen und lichterfüllten Abend.
Falls es auch Ihre Vision ist das Wädenswiler Zentrum in romantischem Lichterglanz erstrahlen zu lassen, Sie die Erweiterung der Weihnachtsbeleuchtung an der Rosenbergstrasse mit einer Geldspende unterstützen oder in der IG mithelfen wollen, wenden Sie sich bitte an Beat Wiederkehr, Präsident der IG Weihnachtsbeleuchtung. (ott)
info@aazuendete.ch oder www.aazündete.ch